Kontakt - Impressum - Downloads - Kollegium - Anfahrt - Vertretungsplan - Organigramm - Krankmeldung - Datenschutzerklaerung
Bildungsserver
Deutscher Bildungsserver
Das Informationsportal zum deutschen föderalen Bildungswesen.

Deutscher Bildungsserver
  • Tipps zur Förderung der Internetkompetenz
    Im Rahmen des Programms "Digitale Schule" hat das Hessische Kultusministerium Tipps zur Förderung der Internetkompetenz zusammengestellt. Die Link- und Materialempfehlungen richten sich hauptsächlich an Eltern, Kinder und Jugendliche, enthalten aber auch Hinweise für pädagogische Fachkräfte.

  • Kostenfreie digitale Angebote zum Lernen, Lesen und Spielen
    Wie können Sie Ihre Schülerinnen und Schüler beim Lernen unterstützen und dazu beitragen, dass sie nicht den Anschluss verlieren? Was können Eltern tun, wenn ihren Kindern in Zeiten von Covid-19 die Decke auf den Kopf fällt? Wir haben in unserem Servicebereich vielfältige kostenfreie digitale Angebote zum Lesen, Lernen und Spielen für Sie und die Familien Ihrer Schülerinnen und Schüler zusammengestellt und freuen uns über Ihren Besuch: www.derlehrerclub.de/service/Digitale_Angebote.

  • UB Heidelberg: Recherchestrategien und wissenschaftliches Arbeiten
    Auf der Seite sind Kurzanleitungen zu Recherchestrategien, zum Zitieren sowie zum Arbeiten mit Internet- und Social Web-Angeboten zu finden.

  • Initiative "STÄRKER als Gewalt" - mit Notrufnummern bei Konflikten zu Hause
    Die Website der Initiative #Stärker als Gewalt bündelt Hilfsangebote für gewaltbetroffene Frauen und Männer und zeigt praktische Maßnahmen und Wege zu Hilfe und Unterstützung auf. Auf der Startseite der Initiative finden Betroffene häuslicher Gewalt und ihr Umfeld die wichtigsten telefonisch und online erreichbaren (Notfall-)Hilfsangebote. Diese bieten kostenlos und anonym Hilfe und Beratung. Die Initiative "Stärker als Gewalt" des Bundesfrauenministeriums ist Teil des Aktionsprogrammes der Bundesregierung "Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen".

  • Sonderpädagogische Förderung (Berlin)
    Die Seite informiert über die Formen der sonderpädagogischen Förderung in Berlin.

  • Medienwissen: Sprechen/Schreiben (Landesmedienzentrum Baden-Württemberg)
    Auf der Seite finden sich hilfreiche Hinweise zum Anfertigen von Vorträgen, Präsentationen oder schriftlichen Arbeiten. Unter anderem finden sich Tipps zur Vorbereitung einer Rede, zum Thema gutes Sprechen und Körperhaltung, zum kreativen und wissenschaftlichen Schreiben sowie zum Überwinden von Schreibblockaden und zum richtigen Zitieren.

  • Update 2020: Studieren ohne Abitur in Deutschland. Überblick über aktuelle Entwicklungen
    Das Arbeitspapier des Centrums für Hochschulentwicklung CHE vom März 2020 befasst sich mit aktuellen Entwicklungen hinsichtlich des Studierens ohne Abitur bzw. des Hochschulzugangs für beruflich Qualifizierte. Es wird auf den Online-Studienführer "Studieren ohne Abitur" verwiesen, der aktualisiert wurde.

  • Acht kostenlose Apps zum Deutsch lernen
    Die Webseite bietet Zugang und Infos zu Apps, mit denen sich auf unterhaltsame Weise für verschiedene Level Deutsch lernen und praktizieren lässt.

  • Konsumspuren@home - Unterrichtsmaterialien von Greenpeace
    Wie verändern wir mit unserem Konsum die Welt? Was bedeutet nachhaltiges Wirtschaften? Und wie können wir positive Spuren hinterlassen? Gute Debatten brauchen eine klare Grundlage und eine kritische Auseinandersetzung. Das neue Selbstlernmaterial ?Konsumspuren @home? bereitet die Inhalte speziell für das selbstgesteuerte Lernen auf.  

  • Medienkompetenz-Expertisen
    Die Seite enthält drei Expertisen zum Stellenwert schulischer und frühkindlicher Medienkompetenzförderung in Hamburg und Schleswig-Holstein: Medienbildung - (k)ein Unterrichtsfach? (2010), Medienbildung - (k)ein Unterrichtsthema? (2015), Medienpädagogik in der Kita. Eine Expertise zum Stand in Hamburg und Schleswig-Holstein. (2016). Die Expertisen wurden von Prof. Dr. Rudolf Kammerl erarbeitet und von der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) herausgegeben.

  • Fachanforderungen Sekundarstufe I und II (Schleswig-Holstein)
    In der Sekundarstufe I und II werden schrittweise die bisherigen Lehrpläne durch Fachanforderungen ersetzt. Die Fachanforderungen formulieren als Ziel des Unterrichts, den systematischen, alters- und entwicklungsgemäßen Erwerb von Kompetenzen. In den Fachanforderungen wird ein Kompetenzbegriff verwendet, der das Wissen und Können, die Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Menschen umfasst. Über die fachbezogenen Fähigkeiten hinaus soll der Unterricht aller Fächer auch den Erwerb überfachlicher Kompetenzen wie Selbstkompetenz, Sozialkompetenz und Methodenkompetenz fördern.

  • Schulfach Wirtschaft (Nordrhein-Westfalen)
    Ein solides Grundwissen darüber, wie unser Wirtschaftssystem funktioniert, oder Kenntnisse über Rechte und Pflichten als Verbraucher sind Alltagskompetenzen. Mit dem an allen weiterführenden allgemeinbildenden Schulformen neu zu etablierenden Schulfach Wirtschaft will die Landesregierung die Vermittlung solcher Kompetenzen und ökonomischer Zusammenhänge an Schulen in Nordrhein-Westfalen deutlich stärken. Ab dem Schuljahr 2020/21 wird Wirtschaft als neues Pflichtfach in der Sekundarstufe I an allen weiterführenden allgemeinbildenden Schulen eingeführt. An den Gymnasien erfolgt der Start bereits im Zuge der landesweiten Umstellung auf G9 zum Schuljahr 2019/20.

  • Niedersachsen macht Schule ? Niedersachsen machen Schule
    Unter diesem Motto bietet das Kultusministerium die Möglichkeit der Prozess begleitenden Beteiligung an der Entwicklung der Kerncurricula. Die Zielsetzungen für die Veränderung des Fachunterrichts sind mit der Erarbeitung von Bildungsstandards durch die Kultusministerkonferenz klar vorgegeben. Die niedersächsische Lehrplanarbeit wird die Zielsetzungen der Bildungsstandards aufgreifen und in ergänzenden niedersächsischen Kerncurricula die Anforderungen schulformbezogen präzisieren.

  • Die Zeit ist reif für "Bildung 2040" (Niedersachsen)
    Beim Projekt "Bildung 2040" geht es um die Frage, was und wie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zukünftig lernen sollen, um fit für die Herausforderungen einer Welt im ständigen Wandel zu sein. Das Projekt "Bildung 2040" sieht dafür u.a. eine Reihe von Diskussionsforen zu den unterschiedlichen Bildungsbereichen vor.

  • Neuer Rahmenlehrplan für Berlin und Brandenburg
    Die Einführung des gemeinsamen Rahmenlehrplans für die Klassen 1 bis 10 in den Schulen in Berlin und Brandenburg ist zum Schuljahr 2017/2018 erfolgt. Der Rahmenlehrplan wurde modernisiert und verschlankt, um auf dem Weg zum inklusiven Lernen Ziele, Standards und Inhalte anzupassen. So werden die unterschiedlichen Lerngeschwindigkeiten der Schülerinnen und Schüler sowie Themen der Lebensgestaltung und Berufsorientierung einer zukünftigen Gesellschaft noch mehr berücksichtigt.


Aktuelle Termine
Mo .06.04.2020 07:55
Osterferien 2020
Terminkalender
« April 2020 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
schuleohnerassismus.gif
Suche