Kontakt - Impressum - Downloads - Kollegium - Anfahrt - Vertretungsplan - Organigramm - Krankmeldung - Datenschutzerklaerung
Bildungsserver
Deutscher Bildungsserver
Das Informationsportal zum deutschen föderalen Bildungswesen.

Deutscher Bildungsserver
  • LIKRAD - Dialogprojekt zur Förderung von Begegnungen zwischen jungen Jüdinnen und Juden mit Schulen
    Likrad - Jugend und Dialog ist ein Projekt zur Förderung der Begegnung jüdischer Jugendlicher mit Schulklassen in Deutschland.  Durch das persönliche Kennenlernen der etwa Gleichaltrigen soll dem Entstehen von antisemitischen Vorurteilen vorgebeugt werden. Über die Webseite können sich Schulen anmelden bzw. auch Ehrenamtliche,diean solchen Begegnungen teilnehmen möchten.

  • Pädagogen For Future!
    Seit Dezember 2018 demonstrieren in Deutschland junge Menschen für ambitionierten Klimaschutz und drücken ihre Sorge darüber aus, dass ihre Zukunft existentiell gefährdet ist. Die älteren Generationen werden in die Verantwortung genommen dafür, in welchem Zustand sie den Planeten den jüngeren Generationen übergeben. Der dringende Appell der jungen Menschen an die jetzigen Entscheidungsträger*innen, mehr für Klimaschutz und den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen zu tun, um eine unumkehrbare Klimakatastrophe noch zu verhindern, wird von mittlerweile über 27.000 Wissenschaftler*innen unterstützt und stützt sich auf gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse. Als Erzieher*innen, Lehrer*innen, Pädagog*innen und ehrenamtlich Tätige erklärt paedagogenforfuture.org die Unterstützung für diese Forderungen. 

  • Bertelsmann-Stiftung: IT-Ausstattung an Schulen
    Um Schülerinnen und Schüler für den digitalen Wandel fit zu machen,  brauchen Schulen neben pädagogischen Konzepten eine gute Ausstattung  und den technischen Support dafür. Dazu gehören funkbasierte Schulnetze und ein breitbandiger Internetzugang, moderne Hardware, Lernsoftware und -medien sowie internetbasierte Dienste und Lernplattformen. Rund 2,8 Mrd. Euro würden jährlich anfallen, wenn alle Grund- und weiterführenden Schulen mit lernförderlicher Computertechnik ausgestattet werden. Schon heute tragen Kommunen einen erheblichen Teil dieser Kosten. Bei der Finanzierung müssen sie aber dauerhaft unterstützt werden. Die Publikation steht als PDF zum kostenlosen Download zur Verfügung.

  • Schule digital - der Länderindikator 2017
    Die Lehrkräfte in Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz bewerten das eigene Lehren und Lernen mit digitalen Medien deutlich besser als ihre Kollegen in den übrigen 13 Bundesländern. Das ist eines der Ergebnisse von ?Schule digital ? Der Länderindikator 2017?. Die Untersuchung, die am Institut für Schulentwicklungsforschung der Technischen Universität Dortmund im Auftrag der Deutsche Telekom Stiftung 2017 zum dritten und vorerst letzten Mal erstellt wurde, liefert bundesländerbezogene Informationen zur aktuellen Situation der digitalen Bildung in Deutschland. Hessen und Rheinland-Pfalz liegen wie im Vorjahr in der oberen Gruppe des Ländervergleichs. Hinzugekommen ist hier Bayern. Die untere Gruppe setzt sich zusammen aus Schleswig-Holstein, Berlin, Sachsen und dem Saarland. Alle übrigen Länder sind in der Mittelgruppe. Basis der Studie ist eine repräsentative Befragung von rund 1.200 Lehrkräften weiterführender Schulen.Sie zeigt: Immer mehr Lehrkräfte (2017: 57 Prozent | 2016: 51 Prozent | 2015: 46 Prozent) können sich nach eigenen Angaben an ihrer Schule auf ein Medienkonzept stützen. Auch schätzen sie ihre Fähigkeiten, Unterricht mit digitalen Medien zu gestalten, weiterhin positiv ein (2017: 73 Prozent | 2016: 76 Prozent). Rund 60 Prozent der Befragten ? und damit mehr als im Vorjahr (55 Prozent) ? geben an, grundlegende Kompetenzen bei ihren Schülern wie das Navigieren im Internet zu fördern. Dagegen prüfen immer weniger Lehrkräfte, ob die Schüler online ermittelte Informationen auch in ihrer Glaubwürdigkeit einschätzen können (2017: 70 Prozent | 2015: 80 Prozent). Nur wenige Lehrkräfte (14 Prozent), egal welchen Fachs, sehen das Potenzial, das digitale Medien für den Aufbau und das Vertiefen von Fachwissen haben. Auch einen Vorsprung der Fächergruppe Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik, kurz: MINT, konnte der Länderindikator 2017 nicht ausmachen: Zwar nutzen mehr MINT-Lehrkräfte digitale Medien regelmäßig [...]

  • University World News - Neue Kompetenzen in der Bildung für eine nachhaltige Zukunft
    "Je komplexer Gesellschaften werden ? wirtschaftlich, sozial und technologisch ? desto komplexer müssen auch ihre Bildungssysteme werden. (...) Daher müssen wir jetzt von einem vielfältigen Bildungssystem zu einem integrativen und gerechteren Bildungssystem übergehen, das auf demokratischen Prinzipien basiert, die im folgenden Bildungsmodell veranschaulicht werden." Die Autoren Patrick Blessinger, Enakshi Sengupta und Madla Makhanya geben in ihrem Artikel einen kurzen konzeptionellen Ausblick auf die Transformation der Bildungssysteme weltweit und zeigen auf welche Kompetenzen ihrer Meinung nach notwendig sind, um im 21. Jahrhundert erfolgreich zu sein. Online-Zeitungartikel von University World News Global vom 19. Oktober 2019.

  • Unterrichtsmaterialien zu dem Film "Love, Simon"
    Verpackt in eine Highschool-Komödie, erzählt LOVE, SIMON davon, was es heißt in einer heterosexuellen Mehrheitsgesellschaft schwul zu sein, ständig seine sexuelle Orientierung zu verstecken und gleichzeitig eine Identität zu entwickeln. Der Film wird aus der Perspektive des schwulen Simon erzählt und ermöglicht den Rezipienten, die Situation eines Jugendlichen, der sich sicher ist, homosexuell zu sein, zu verstehen, an seiner Gefühls- und Gedankenwelt teilzunehmen und seinen Standpunkt nachzuvollziehen. LOVE, SIMON bietet die Möglichkeit, sexuelle Identität in Bezug auf den Unterschied zwischen heterosexuellen und homosexuellen Jugendlichen heute zu thematisieren und bestehende gesellschaftliche Normen diesbezüglich zu erkennen und zu hinterfragen.  

  • Unterrichtsmaterialien zu dem Film "Foxtrot"
    In einer klassischen Drei-Akt-Struktur verknüpft Regisseur Samuel Maoz? brisante politische Themen mit einer verfremdenden Bildsprache und stellt die spannende Aufgabe, deren Zusammenhang zu entschlüsseln und zu bewerten. Insbesondere die Auseinandersetzung mit filmtechnischen Gestaltungsmitteln wie Kameraperspektiven, Einstellungsgrößen, Ton- und Lichtsetzung, oder Musik ist bei diesem Film lohnenswert. Auch eine Figurenanalyse kann über das Erkennen und Analysieren filmsprachlicher Bilder und Motive (Allegorien, Symbole) erfolgen. Darüber hinaus bietet der Film Anknüpfungspunkte für eine Auseinandersetzung mit psychologischen Themen wie Tod und Trauer oder Generationenkonflikte. Schließlich kann der Film für Grundfragen des Nahost-Konflikts aus mehreren Perspektiven sensibilisieren.  

  • Unterrichtsmaterialien zu dem Film "Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier"
    Der Dokumentarfilm ist ein ästhetisches Erlebnis, das die Zuschauer*innen in diese ferne Welt hineinzieht. Die Einordnung der vielen, durch die Protagonist*innen angesprochenen Themen, wird nicht innerfilmisch vorgenommen, die Schüler*innen müssen sich diese Einordnung selbst erarbeiten und zu diesem Zweck andere Informationsquellen heranziehen. Der FilmTipp ZOOM beinhaltet mehrere Recherchevorschläge, wie z. B. ?Das illegale Geschäft mit Elektroschrott?, ?Umweltverschmutzung und Gesundheitsgefährdung? oder ?Die Stellung von LGBTIQ-Menschen in Afrika. Anhand von Smartphones kann aufgezeigt werden, dass nicht nur die Entsorgung von Elektrogeräten, sondern bereits die Produktion mit hohen Kosten für Mensch und Umwelt verbunden sein kann. 

  • Unterrichtsmaterialien zu dem Film "Der Trafikant"
    Eingebettet in einen historisch brisanten Kontext behandeln Film und Buch den Schritt vom Kind zum Erwachsenen. Die Schüler*innen vollziehen am Beispiel der fiktiven Geschichte von Franz Huchel nach, welche gravierenden Auswirkungen politische Umstände auf das Leben jedes Einzelnen haben können. Da die Lebensphase, in der sich Franz befindet, Überschneidungen mit ihrer eigenen Lebenssituation zeigt, bietet die Figur des Franz dafür ein hohes Identifikationspotential. Themen wie erste Liebe, Erwachsenwerden, Orientierung und Verunsicherung über die eigene Identität beschäftigen auch sie. 

  • Unterrichtsmaterialien zu dem Film "Die Goldfische"
    Die amüsante Komödie um einen Roadtrip von sieben sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten dreht sich um Fragen des Miteinanders von Menschen mit und ohne Behinderungen und die Erwartungshaltungen aneinander. Das Unterrichtsmaterial lädt dazu ein, sich mit bestehenden Vorurteilen und Stereotypen auseinandersetzen (zu der auch die positive Diskriminierung gehört), über Inklusion und die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in unserem Alltag zu sprechen sowie über die Darstellung von Menschen mit Behinderungen in den Medien. 

  • Unterrichtsmaterialien zu dem Film "Die Goldfische"
    Die amüsante Komödie um einen Roadtrip von sieben sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten dreht sich um Fragen des Miteinanders von Menschen mit und ohne Behinderungen und die Erwartungshaltungen aneinander. Das Unterrichtsmaterial lädt dazu ein, sich mit bestehenden Vorurteilen und Stereotypen auseinandersetzen (zu der auch die positive Diskriminierung gehört), über Inklusion und die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in unserem Alltag zu sprechen sowie über die Darstellung von Menschen mit Behinderungen in den Medien. 

  • Unterrichtsmaterialien zu dem Film "Mein Lotta-Leben - Alles Bingo mit Flamingo!"
    Mild, humorvoll überspitzt und ohne erhobenen Zeigefinger nähert sich der Film auch anderen ernsten Themen und streift unterschiedliche Lebensweisen, Werte, Idole und Ideale. Im Klassenverbund nehmen Lotta und Cheyenne zwar Außenseiterstatus ein, sie begegnen ihrem Umfeld aber mit reichlich Selbstbewusstsein, Witz und Augenzwinkern. Gerade dadurch bieten sich gute Möglichkeiten für den Unterricht, Unterschiede in der Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern, verschiedene Rollentypen innerhalb der Klassengemeinschaft oder in Freundeskreisen, reale Konflikte mit Cliquen und Banden sowie die eigene Position innerhalb dieser Sozialgruppen zu hinterfragen und Möglichkeiten des respektvollen Umgang und des Teamgeists auszuloten. 

  • Herausforderung Salafismus - Schule und religiös begründeter Extremismus - von bpb.de
    In den öffentlichen Debatten sind Salafismus und Islamismus immer wieder auf der Agenda, häufig begleitet von Hysterie und fehlender Differenzierung. Diese Stimmung spiegelt sich auch in den Klassenzimmern wider. Lehrkräfte müssen angesichts des aufgeheizten gesellschaftlichen Klimas zu einem kompetenten Umgang mit dem Thema gelangen. Doch wie können sie beispielsweise erkennen, ob ein Schüler oder eine Schülerin nur provozieren will oder ob tatsächlich mehr dahintersteckt? Wie können sie das Gespräch suchen, ohne ihre Schülerinnen und Schüler zu stigmatisieren? Und wie lassen sich "heiße Themen" wie Salafismus und Islamismus, aber auch Religion und antimuslimischer Rassismus im Unterricht bearbeiten? Diese Publikation möchte Lehrerinnen und Lehrern sowie Schulleitungen Orientierung bieten und damit die Grundlage für eine fachlich fundierte, qualifizierte Auseinandersetzung mit diesen Themen schaffen. Sie gibt erste Antworten auf häufige Fragen und vermittelt einen Überblick über aktuelle Publikationen und Materialien, die für die Schulpraxis relevant sind ? ob als Hintergrundlektüre für Lehrkräfte oder zur konkreten Planung einer Unterrichtseinheit. 

  • Knipsclub - die Foto-Community für Kinder
    Mit dem Knipsclub, der Fotocommunity für Kinder von 8 bis 12 Jahren, betreibt "JFF ?  Institut für Medienpädagogik" eine Plattform, auf der Kinder eigene Fotos veröffentlichen und mit anderen teilen können: Im sicheren Rahmen einer geschlossenen Community. Darüber hinaus werden die Kinder durch Animationen, Videoclips und Mitmachaktionen über Fotografie und sicheres Verhalten im Internet informiert. Damit werden ihnen wichtige Kompetenzen vermittelt, die sie später für die Nutzung von kommerziellen Communitys benötigen, z.B. Informationen über Datenschutz, Urheberrecht und sichere Kommunikation mit anderen.

  • Vermittlung jüdischer Geschichte, Religion und Kultur in der Schule
    Die Seite bündelt Dokumente und Angebote zur Vermittlung jüdischer Geschichte, Religion und Kultur im Unterricht. Neben einem Link zur Sammlung kommentierter Unterrichtsmaterialien sind hier folgende Beschlüsse und Erklärungen zu finden: Die "Gemeinsame Erklärung des Zentralrats der Juden und der Kultusministerkonferenz zur Vermittlung jüdischer Geschichte, Religion und Kultur in der Schule", "Erinnern für die Zukunft - Empfehlungen zur Erinnerungskultur als Gegenstand historisch-politischer Bildung in der Schule (Beschluss der KMK vom 11.12.2014)", die Handreichung "Deutschland und Israel - Stationen eines einzigartigen Verhältnisses - Eine kommentierte Quellensammlung für den Geschichts- und Politikunterricht" und die Broschüre "Erinnern für die Zukunft ? Deutsch-israelische Bildungszusammenarbeit".


Aktuelle Termine
Mi .23.10.2019 07:55
Herbstferien
Mo .28.10.2019 07:55
Nachbereitung Diff-Fahrten Kl. 10
Di .29.10.2019 18:00
Schulkonferenz, 18.00
Mi .30.10.2019 19:30
Infoabend Kl. 10 Weiterführende Schulen (Aula)
Terminkalender
« Oktober 2019 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
schuleohnerassismus.gif
Suche